English Home | Sitemap | Kontakt weltweit | Karriere

Zwischenmitteilung gem. § 37 x WpHG der RENK AG 1. - 3. Quartal 2008

RENK präsentiert stabile Geschäftszahlen in 2008

Trotz der sich im Verlauf des Jahres 2008 erheblich verschlechterten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen konnte RENK seinen Auftragseingang nochmals leicht steigern. Insbesondere die Gleitlager erfuhren eine weitere merkliche Erhöhung der Nachfrage auf den internationalen Märkten. Die anderen Geschäftseinheiten blieben überwiegend auf dem hohen Auftragseingangsniveau des Vorjahres.

Die Umsatzerlöse setzten das unterjährige kräftige Wachstum im 3. Quartal fort: Der Umsatzanstieg von 293 auf 378 Mio € wurde von allen Geschäftsbereichen anteilig getragen. Sowohl die Umsatzausweitung als auch eine weiterhin hohe Kapazitätsauslastung waren die Voraussetzung für das sehr gute operative Ergebnis von 61 Mio €, das die erfolgreiche Performance aller vier Geschäftsbereiche widerspiegelt.

Die Investitionen an den Standorten Augsburg (Spezialgetriebe für stationäre und maritime Anwendungen) und Rheine (vor allem für den Ausbau der 5-MW-Windkraftgetriebe) wurden begonnen. Mit dem Abschluss dieser Maßnahme rechnen wir wegen der langen Beschaffungszeiten für Werkzeugmaschinen erst in 2010.

 

Der Ausblick auf das Geschäftsjahr 2008 bleibt weiterhin positiv:

 

An der Umsatzprognose von 500 Mio € halten wir weiter fest.

Beim Auftragseingang gehen wir nach wie vor davon aus, dass wir den Vorjahreswert von 439 Mio € übertreffen. Bei Getrieben für die Handelsschifffahrt ist jedoch eine Abkühlung des hohen Bestellvolumens erkennbar.

Für das operative Ergebnis wird auf Grundlage der Umsatzprognose ein Wert von ca. 75 Mio € erwartet.

 

RENK Gruppe Mio €

 

 

1) Stichtagswert am 30. September 2008 im Vergleich zum 31. Dezember 2007

 

 

RENK Aktiengesellschaft
Der Vorstand