English Home | Sitemap | Kontakt weltweit | Karriere

Zwischenmitteilung gem. §37x WpHG der RENK AG 1. Quartal 2013

RENK startet mit soliden Geschäftszahlen in das Jahr 2013

 

Der Auftragseingang bei RENK lag im 1. Quartal 2013 um 13 % unter dem Vergleichswert des Vor-jahres. Den Rückgängen bei Fahrzeuggetrieben, Gleitlagern und Standardgetrieben stand dabei ein deutlicher Zuwachs bei Spezialgetrieben gegenüber – sowohl für maritime als auch für stationäre Anwendungen. Lagen die Ursachen des relativen Rückgangs bei Fahrzeug- und Standardgetrieben eher in den hohen Vergleichswerten des Vorjahres, schlug sich bei den Gleitlagern insbesondere die derzeitige, konjunkturell bedingt rückläufige Nachfrage nieder.

 

Im Gegensatz dazu stiegen die Umsatzerlöse bei RENK in den ersten drei Monaten gegenüber dem Vorjahr um 17 % auf 123 Mio €. Neben Zuwächsen bei Gleitlagern und Spezialgetrieben trugen insbesondere die Auslieferungen des Geschäftsbereichs Standardgetriebe für Offshore-Windkraftanlagen und Flüssiggastanker zu dieser Steigerung bei.

 

RENK erwirtschaftete im 1. Quartal 2013 ein Operatives Ergebnis von 16 Mio €, das entspricht einer Umsatzrendite von 13,3 % (Vorjahr 13,5 %). Alle Geschäftsbereiche trugen positiv zu diesem Ergebnis bei.

 

Die Entwicklungen in den ersten Monaten bestätigen den im Geschäftsbericht 2012 gegebenen Ausblick. Für das Jahr 2013 erwartet RENK unverändert Umsatzerlöse in einer Größenordnung von über 450 Mio €. Die schwieriger werdenden Rahmenbedingungen führen zu einem leicht rückläufigen Operativen Ergebnis. Das Management geht jedoch auch für das Jahr 2013 von einer zweistelligen Umsatzrendite der RENK Gruppe aus.

 

Tabelle Zwischenmitteilung 1. - 3. Quartal 2011

 

RENK Aktiengesellschaft

 

Der Vorstand