English Home | Sitemap | Kontakt weltweit | Karriere

Zwischenmitteilung gem. § 37x WpHG der RENK AG 3. Quartal 2013

Die Entwicklung der ersten neun Monate bestätigt die bisherigen Erwartungen für das Geschäftsjahr 2013: 

 

Der Auftragseingang der RENK Gruppe lag im 3. Quartal 2013 mit 184 Mio € um fast 50 % über dem Vergleichswert des Vorjahres, der Zuwachs stammte zum überwiegenden Teil aus dem Geschäfts-bereich Fahrzeuggetriebe. Im bisherigen Jahresverlauf setzte sich damit die divergierende Entwicklung in den einzelnen Geschäftsfeldern fort. So erzielten Fahrzeuggetriebe und Spezialgetriebe Steige-rungen gegenüber dem Vorjahr, während Standardgetriebe und Gleitlager Rückgänge hinnehmen mussten.

 

Ende September 2013 verfügte die RENK Gruppe mit 703 Mio € über den höchsten Auftragsbestand in der bisherigen Unternehmensgeschichte.

 

Der Umsatz im 3. Quartal 2013 erreichte annähernd den Vergleichswert aus 2012. Insgesamt setzte RENK in den ersten drei Quartalen des laufenden Jahres 350 Mio € um, 3 % mehr als im ent-sprechenden Zeitraum 2012. Fahrzeuggetriebe und Gleitlager blieben dabei unter den Vorjahres-werten, Spezial- und Standardgetriebe lagen darüber.

 

RENK erzielte in den ersten neun Monaten ein Operatives Ergebnis von 47 Mio € (50 Mio €), daraus errechnete sich eine Umsatzrendite von 13,5 % (14,8 %). Die Zahl der Mitarbeiter blieb mit 2.236 annähernd konstant im Vergleich zum Stand Ende 2012 (2.245).

 

Der bisherige Jahresverlauf bestätigt die Prognose von RENK für das Geschäftsjahr 2013:

Tabelle Zwischenmitteilung - 3. Quartal 2013

RENK Aktiengesellschaft

Der Vorstand