English Home | Sitemap | Kontakt weltweit | Karriere

Zwischenmitteilung gem. § 37x WpHG der RENK AG 1. Quartal 2014

RENK startet positiv in das Jahr 2014

 

Der Auftragseingang bei RENK überstieg im 1. Quartal 2014 den Vergleichswert des Vorjahres um 8 %. Alle Geschäftsbereiche trugen positiv zu diesem Zuwachs bei. Den größten Beitrag leisteten die Fahrzeuggetriebe mit Neuaufträgen für Prüfstände, gefolgt von den Gleitlagern und den Standardgetrieben. Trotz des hohen Vorjahresniveaus lagen auch die Spezialgetriebe über dem Vergleichswert aus 2013, vor allem aufgrund der weiter anhaltenden Nachfrage nach hochwertigen maritimen Antriebskonzepten.

 

Die Umsatzerlöse konnten demgegenüber nicht an die Vorjahreswerte anknüpfen. Mit 108 Mio € blieben sie abrechnungsbedingt um 12 % unter dem entsprechenden Wert des Jahres 2013. Mit Ausnahme der Gleitlager, die das Vorjahresniveau halten konnten, erstreckten sich die Rückgänge auf alle Geschäftsbereiche. Am stärksten betroffen waren die Standardgetriebe insbesondere aufgrund deutlich geringerer Auslieferungen von Offshore-Windkraftgetrieben. Ebenfalls rückläufig zum Vorjahr entwickelte sich der Umsatz der Spezialgetriebe, hier jedoch vor allem bedingt durch den relativ hohen Vergleichswert im 1. Quartal 2013.

 

RENK erzielte im 1. Quartal 2014 ein Operatives Ergebnis von 14 Mio €, das entspricht einer Operativen Rendite von 12,8 % (Vorjahr 13,8 %). Alle Geschäftsbereiche erwirtschafteten positive Ergebnisbeiträge.

 

Die Entwicklung in den ersten Monaten des Jahres 2014 bestätigt die im Geschäftsbericht 2013 geäußerten Erwartungen. Der Umsatz wird 2014 die 500 Mio €-Schwelle leicht überschreiten. Der Auftragseingang sollte deutlich über 500 Mio € liegen, vorausgesetzt die potenziellen Großprojekte bei Fahrzeuggetrieben und Spezialgetrieben werden realisiert und der Bestelleingang bei Gleitlagern bleibt auf stabilem Niveau. Trotz hoher Wettbewerbsintensität sollte das Operative Ergebnis 2014 die Größenordnung von 60 Mio € erreichen, damit ergibt sich für 2014 eine Operative Rendite weiterhin im zweistelligen Bereich, jedoch unter dem Niveau von 2013.

 

geäußerten Erwartungen. Der Umsatz wird 2014 die 500 Mio €-Schwelle leicht überschreiten. Der
Auftragseingang sollte deutlich über 500 Mio € liegen, vorausgesetzt die potenziellen Großprojekte bei
Fahrzeuggetrieben und Spezialgetrieben werden realisiert und der Bestelleingang bei Gleitlagern bleibt
auf stabilem Niveau. Trotz hoher Wettbewerbsintensität sollte das Operative Ergebnis 2014 die
Größenordnung von 60 Mio € erreichen, damit ergibt sich für 2014 eine Operative Rendite weiterhin
im zweistelligen Bereich, jedoch unter dem Niveau von 2013.

 

 

Tabelle Zwischenmitteilung 1. Quartal 2014

 

RENK Aktiengesellschaft

 

Der Vorstand